Wie Sie Mitarbeiter für Ihre Kanzlei über Stellenbörsen gewinnen

von | 5. Jun 2023 | Mitarbeitergewinnung

Stellenbörsen wie Indeed, Monster oder Stepstone sind nach wie vor Anlaufstellen für Unternehmen auf Mitarbeitersuche. Auch Kanzleien – ob Rechtsanwalt oder Steuerberater – setzen auf diese Plattformen, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Themen in diesem Beitrag

  1. Wieso sind Stellenbörsen für Kanzleien interessant?
  2. Herausforderungen der Mitarbeitergewinnung über Stellenportale
  3. Chancen der Mitarbeitergewinnung über Stellenportale
  4. Fazit zur Mitarbeitergewinnung für Kanzleien über Stellenportale

Wieso sind Stellenbörsen für Kanzleien interessant?

Die klassischen Stellenportale sind deshalb so interessant für viele Unternehmen – auch Kanzleien – da sich Millionen potenzieller Bewerber dort nach neuen Karrierechancen umschauen. Für Bewerber ist die Kontaktaufnahme oft unverbindlich, was Hemmschwellen senkt. Zudem adressieren Kanzleien hier gezielt Personen, die offen für neue berufliche Herausforderungen sind.

Herausforderungen bei der Mitarbeitergewinnung über Stellenportale

Trotz der Vorteile gibt es einige Hürden. Oftmals münden Ausschreibungen von Kanzleien nicht zeitnah in Einstellungen. Das Prinzip „Post & Pray“ dominiert: Sie veröffentlichen Ihr Job-Angebot und hoffen eine ganze Weile, dass sich interessierte Kandidaten bei Ihnen melden – wenn sie es denn jemals tun.

Eine effektive Vorqualifizierung geeigneter Kandidaten ist herausfordernd bis unmöglich, da es an einer direkten Interaktion mit der Karriereseite der Kanzlei fehlt. Zudem treten Sie in einen direkten Wettbewerb mit anderen Kanzleien, die ebenfalls händeringend um qualifizierte Fachkräfte suchen.

Eine bloße Stellenanzeige reicht nicht aus. Es gilt, durch Darstellung und Benefits zu überzeugen. Hier spielt vor allem das Employer Branding eine Rolle, denn Bewerber informieren sich vorab oft ausführlich über die Kanzlei, bei der sie sich bewerben.

Zusammengefasst:

  • keine zeitnahen Einstellungen
  • starker Konkurrenzkampf
  • keine Vorqualifizierung geeigneter Kandidaten
  • hoher Aufwand für Erstellung ansprechender Stellenangebote

Chancen der Mitarbeitergewinnung über Stellenportale

Aber es gibt auch Chancen. Wenn Ihre Kanzlei keinen dringenden oder ständigen Bedarf an Bewerbungen hat, können sie Stellenportale mit minimalem Aufwand beiläufig nutzen. Attraktive Benefits können sie von Wettbewerbern abheben.

Beachten sollten Sie jedoch, dass sich Anzeigen in Stellenbörsen bevorzugt für die Suche nach Fachangestellten eignen. Bei der Suche nach Steuerberatern oder Anwälten eignen sich die gängigen Stellenportale unserer Erfahrung nach kaum.

Zusammengefasst:

  • geringer laufender Aufwand
  • niedrige Hürde der Stellenausschreibung
  • geeignet für Suche nach Fachangestellten

Fazit zur Mitarbeitergewinnung für Kanzleien über Stellenportale

Stellenportale können bei der Mitarbeitergewinnung für Kanzleien eine wichtige Rolle spielen. Für kleine Kanzleien mit weniger als 3 geplanten Einstellungen pro Jahr trifft dies unserer Erfahrung nach weniger zu. Mittlere und größere Kanzleien jedoch können hiervon profitieren, vor allem wenn sie ihre Vorteile als Arbeitgeber strategisch ins Rampenlicht stellen.

Dabei sollte das Potenzial von Employer Branding, nicht unterschätzt werden. Dadurch können Kanzleien authentisch ihre Kultur und Benefits präsentieren und so Mitarbeiter gewinnen.

Als Social Recruiting Agentur für Steuerberater und Rechtsanwälte unterstützen wir Sie bei der Gewinnung qualifizierter Fachkräfte. In einem unverbindlichen Strategiegespräch ermitteln wir, welche Wege der Mitarbeitergewinnung sich für Ihre Kanzlei lohnen könnten.